Wunschkerze

Wir gestalten Kerzen nach Ihren persönlichen Wünschen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Wunschkerze
wunschkerze

 

1. GELTUNGSBEREICH:

Unsere Lieferungen sowie sonstige Leistungen erfolgen ausschließlich auf Grundlage unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB). Abweichende Geschäftsbedingungen bedürfen für ihre Wirksamkeit unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Diese AGB werden von uns in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Auf Verlangen senden wir Ihnen gerne die jeweils gültige Version zu.

 

2. PREISE:

Die auf unserer Homepage, in unseren Katalogen, Foldern, Preislisten und sonstigen Werbeschriften angeführten Preise verstehen sich, sofern nichts anderes angemerkt ist, inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Sollten sich die Lohnkosten aufgrund kollektivvertraglicher Regelungen in der Branche oder innerbetrieblicher Abschlüsse oder sollten sich andere, für die Preisbildung relevante Kostenstellen oder zur Leistungserstellung relevante Kosten wie jene für Materialien, Energie, Transporte, etc. verändern, sind wir berechtigt, unsere Preise diesen Veränderungen anzupassen. Gegenüber Verbrauchern sind solche Preisänderungen unwirksam.

 

3. BESTELLUNGEN:

Sie haben die Möglichkeit im Online-Shop einen Großteil unseres Kerzensortiments anzusehen. Bestellen können Sie nach Ihren Wünschen entweder telefonisch, per Fax unter der Angabe der jeweiligen Bestellnummern oder über die Funktion „Warenkorb“. Mit Ihrer Bestellung werden Sie zu unserem Vertragspartner und bestätigen, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen zu haben.

Haben Sie eine Online-Bestellung abgeschickt, möchten diese aber rückgängig machen oder ändern, dann kontaktieren Sie uns bitte so schnell wie möglich telefonisch. Bereits angefallene Verpackungs- und Versandkosten haben in diesem Fall Sie zu tragen.

 

4. LIEFERUNGEN:

Wir liefern unsere Kerzen in handelsüblicher Verpackung. Die Lieferung erfolgt über DPD an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Bei Lieferungen über 30kg sind wir zu Teillieferungen berechtigt. Die Lieferzeit beträgt in der Regel 2-4 Tage. Es kann jedoch zu längeren Lieferzeiten kommen, wenn einzelne Modelle vergriffen sind, oder Sie Sonderanfertigungen wünschen. Unter diesen Umständen benachrichtigen wir Sie umgehend über die voraussichtliche Dauer bis zum Erhalt der Ware. Sind bereits 14 Tage seit Ihrer Bestellung vergangen und sind Sie von uns nicht über eine längere Lieferzeit informiert worden, haben Sie das Recht – unter Setzung einer angemessenen Nachfrist, nach deren Ablauf – ohne weitere Kosten vom Vertrag zurückzutreten. Wir übernehmen keine Haftung für von Ihnen getätigte Deckungskäufe. Schadenersatzforderungen aufgrund verspäteter Lieferungen können nicht gestellt werden.

 

5. GERINGFÜGIGE LEISTUNGSÄNDERUNGEN:

Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, gelten geringfügige oder sonstige für Sie zumutbare Änderungen unserer Leistungs- und Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen wie etwa Maße, Farben, etc…

 

6. BEZAHLUNG:

Bei einer Mindestbestellmenge von € 180,-- (brutto) übernehmen wir für Sendungen innerhalb Österreichs die anfallenden Versandkosten zur Gänze. Liegt die Bestellmenge jedoch unter € 180,-- (brutto) fallen pauschale Versandkosten in der Höhe von € 8,28 (brutto) an. Verrechnet wird eine Verpackungspauschale von € 3,48 (brutto) pro Paket unabhängig von der Bestellmenge. Bei Bezahlung der Rechnung innerhalb einer Woche ab Rechnungserhalt sind Sie berechtigt ein Skonto von 2% des Rechnungsbetrages abzuziehen. Ansonsten sind keine Abzüge erlaubt. Zu Unrecht getätigte Abzüge können von uns jederzeit zurückgefordert oder in Rechnung gestellt werden. Sämtliche von uns gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung in unserem Eigentum ( Eigentumsvorbehalt ). Sind Sie Verbraucher, so sind sie bis zur vollständigen Bezahlung der Ware nicht berechtigt über diese zu verfügen, sie zu verkaufen, zu verschenken, zu verleihen oder zu verpfänden.

 

7. ZAHLUNGSVERZUG:

Geraten Sie in Zahlungsverzug, erfolgt zunächst eine telefonische Mahnung. Bleibt diese erfolglos, erhalten Sie von uns eine schriftliche Mahnung mit Mahngebühren in Höhe von 5% des Rechnungsbetrages. Ist die erste schriftliche Mahnung ebenfalls ohne Erfolg, senden wir Ihnen eine letzte Mahnung mit Mahngebühren in Höhe von 10% des Rechnungsbetrages. Erhalten wir nach Verstreichen eines angemessenen Zeitraumes den Rechnungsbetrag inklusive aller Mahngebühren immer noch nicht, wird Ihr Fall unserm Rechtsanwalt zur Erledigung übergeben.

Bei Zweifeln über Ihre Kreditwürdigkeit sind wir berechtigt Sicherheiten oder Vorauszahlungen zu verlangen oder von der Auftragsausführung zurückzutreten.

 

8. ERFÜLLUNGSORT:

Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens.

 

9. VERTRAGSABSCHLÜSSE IM FERNABSATZ:

Bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz (gem. §§ 5a ff KSchG) können Sie als Verbraucher vom Vertrag innerhalb von 7 Werktagen zurücktreten – wobei Samstage nicht als Werktage gelten. Die Frist beginnt mit dem Tag des Einlangens der Ware bei Ihnen und es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der 7-tägigen Frist abgeschickt wird. Treten Sie nach diesen Bestimmungen vom Vertrag zurück, haben Sie die Kosten für die Rücksendung der Ware zu tragen.

 

10. GEWÄHRLEISTUNG:

Es gilt die Mängelrüge des § 377 UGB, wonach Sie als Käufer (wenn Sie nicht Verbraucher sind) verpflichtet sind uns Mängel, die Sie bei ordnungsgemäßem Geschäftsgang nach Ablieferung und Untersuchung der Ware festgestellt haben oder feststellen hätten müssen, binnen angemessener Frist von 5 Tagen anzuzeigen. Zeigen Sie uns solche Mängel nicht an, verlieren Sie sämtliche Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche. Mit Übergabe der Ware an den Lieferservice geht die Gefahrtragung auf Sie über.

 

11. SCHADENERSATZ:

Sämtliche Schadenersatzforderungen sind im Falle leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen, außer es handelt sich um Personenschäden oder bei Verbrauchergeschäften für Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen. Das Vorliegen von grober bzw. leichter Fahrlässigkeit haben – wenn es sich nicht um Verbrauchergeschäfte handelt – Sie nachzuweisen. Handelt es sich nicht um Verbrauchergeschäfte, beträgt die Verjährungsfrist drei Jahre ab Übergang der Gefahrtragung auf Sie.

 

12. PRODUKTHAFTUNG:

Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, außer Sie weisen nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht oder zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

 

13. DATENSCHUTZ:

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bestellungsabwicklung und zur Pflege der laufenden Kundenbeziehungen. Anderen Unternehmen stellen wir Ihre Daten – außer bei ausdrücklicher Aufforderung Ihrerseits – natürlich nicht zur Verfügung.

 

14. GERICHTSSTAND:

Für sämtliche Streitigkeiten aus oder über den Kaufvertrag ist österreichisches Recht anzuwenden. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtabkommens ist ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Das Vorliegen österreichischer inländischer Gerichtsbarkeit wird mit dem Vertragsabschluss ausdrücklich vereinbart. Ausschließlicher Gerichtsstand bei zweiseitig unternehmensbezogenen Geschäften ist das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht. Für Verbraucher richtet sich der Gerichtstand nach § 14 KSchG.


Über
Kontakt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.